Aktuelles

Aktuelle Informationen rund um das Petermännchen Theater:

Petermännchen Theater verabschiedet sich in die Winterpause

Geschafft! Nach über drei Jahren konnten wir endlich wieder auf die Bühne – und was war das für eine tolle Spielzeit? Ein sehr emotionales Spielwochenende in der Stadthalle Westerburg  ging auch am Sonntag vor vollem Haus zu Ende.
Was bleibt, ist Danke zu sagen: An alle Gäste und Fans, die uns auch nach so langer Zeit treugeblieben sind und neue, die dazugestoßen sind. An alle Sponsoren und UnterstützerInnen, ohne die so eine Produktion – vor allem in der derzeitigen Zeit – nicht möglich wär. Allen PressevertreterInnen, die uns mit ihren Berichten und Artikeln eine Bühne geben. Und natürlich an alle kleinen und großen Aktiven vor, auf und hinter der Bühne. DANKE!
Wir freuen uns jetzt schon auf die Spielsaison 2023.

Westerburger Veranstaltungen müssen verschoben werden

WICHTIGE INFORMATION:

Schweren Herzens müssen wir mitteilen, dass unserem Sumsemann nicht nur sein 6. Beinchen fehlt, er ist nun zu allem Übel auch noch so schwer erkrankt, dass wir leider gezwungen sind, alle Veranstaltungen am kommenden Wochenende in der Stadthalle Westerburg abzusagen bzw. zu verschieben.

Was heißt das konkret?
Die Vorstellungen in der Stadthalle Westerburg am Freitag, 30.09.22 und Samstag, 01.10.22 um jeweils 17 Uhr werden beide auf Samstag, 19.11.22 um 17:00 Uhr verschoben (auch in der Stadthalle Westerburg).

Zusätzlich: Die bereits geplanten Vorstellungen am 19.11. + 20.11.2022 im Kleinen Haus finden an diesem Wochenende nicht wie geplant in Rothenbach, sondern jeweils (Aufführungstage bleiben gleich) in der Stadthalle Westerburg statt.

Alle bisher verkauften Karten für die bisherigen Termine am 30.09., 01.10., 19.11. und 20.11.2022 behalten Ihre Gültigkeit und werden automatisch wie oben beschrieben umgebucht. Ticketinhaber brauchen nichts weiter zu tun.

Was ist, wenn ich an den neuen Terminen nicht teilnehmen kann?
Alle Ticketinhaber haben die Möglichkeit, Karten an den Vorverkaufsstellen oder bei Ticket-Regional zurückzugeben oder auf andere Termine (sofern noch freie Kontingente vorhanden sind) umzubuchen. Die anfallenden Stornogebühren übernimmt das Petermännchen-Theater.

Wir bitten unsere Besucher um Entschuldigung.

Nach zwei Jahren Pause fliegen die Petermännchen zum Mond

Lachende Gesichter, leuchtende Augen, Händeklatschen, blaue Petermännchen-Jacken, Gespräche über Gespräche – wo gab es das alles zusammen? Fast unglaublich und doch passiert: Ende März trafen sich die Petermännchen zu ihrer ersten Zusammenkunft in Zeiten von Corona, um gespannt auf die Verteilung der Rollen für das neue Stück zu warten. Zunächst rückte diese Spannung jedoch etwas in den Hintergrund. Es gab so viel zu erzählen.

Die meisten der Petermännchen hatten sich zwei Jahre nicht gesehen, auch wenn der Kontakt zueinander nie ganz abgerissen war, so konnte doch keine Videokonferenz, keine Mail, keine WhatsApp den realen Austausch ersetzen. Man bestaunte sich, man lachte und redete miteinander und dann fand man sich plötzlich in großer Runde im Saal des Kleinen Hauses in Rothenbach zur Rollenverteilung wieder.

Endlich, endlich ist es wieder soweit: Im Herbst ab dem ersten Oktoberwochenende wird das Stück „Peterchens und Annelieses Mondfahrt“ nach dem Märchen von Gerdt von Bassewitz in einer Bearbeitung von Marc Gruppe aufgeführt. Vielleicht erinnert sich der eine oder andere an die Aufführung des gleichen Stückes von 2001, des ersten großen Familienstücks des Petermännchen-Theaters. Im 30. Jahr des Bestehens der Bühne soll dieses Stück im neuen Glanz, unter neuer Regie und mit tollen neuen Kostümen erneut auf die Theaterbühne.

Mehr darf an dieser Stelle noch nicht verraten werden. Nur soviel: Wir freuen uns, dass es ENDLICH wieder losgeht! 🎭

Die komplette Presseinformation finden Sie wie immer in unserem Pressebereich.